0 3 minuti 1 mese


a partire dal Università dell’Oregon
traduzione©: Andreas Ungerer

08. maggio 2018
[Anmerkung des Übersetzers: Dies ist die Übersetzung eines wirklich bedeutsamen historischen Dokuments der letzten 150 Jahre, auch und besonders in Verbindung mit der Agenda 21, der Blaupause für die Neue Weltordnung. Es wird in der 2. Hälfte dieses spannend zu lesenden, internen Dokuments erwähnt, daß aus einem der Vorbereitungskonferenzen für den so genannten Umweltgipfel von Rio de Janeiro im Jahr 1992 stammt, und uns von George Hunt hinterlassen worden ist.

Aber letztlich ist es auch Grundlage für das Buch der beiden schottischen Historiker, Gerry Docherty und Jim Macgregor, Verborgene Geschichte –  Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte, in dem diese den Nachweis führen, daß es einen lang geschmiedeten Plan aus dem Jahr 1891 gegeben hat, der zwangsläufig zum Ersten Weltkrieg führen mußte. Sollte Ihnen noch einmal irgendwer erzählen, daß Deutschland die Schuld am Ausbruch des 1. Weltkriegs trage, lachen Sie ihn aus und sagen Sie ihm, daß er keine Ahnung von den historischen Fakten hat.

Diese aus meinem Archiv stammende Übersetzung wurde als Hinweis für den kommenden Beitrag wiederveröffentlicht. :andreas.]


1877: Il “Credo di fede” di Cecil Rhodes

[Anm: Der Herausgeber hat dem Text Hervorhebungen und einen Hyperlink hinzugefügt.]
Quelle: Wallace G. Mills

Rhodes originariamente scrisse questo testo il 2 giugno 1877 a Oxford. Nello stesso anno a Kimberley aggiunse alcune aggiunte e modifiche. Quella che segue è la versione modificata. Gli errori di ortografia e grammatica provengono dall’originale:

“Un uomo è spesso tentato di informarsi sul bene più grande della vita. A una persona viene in mente che è un matrimonio felice, a un’altra sembra una grande ricchezza, e qualunque idea si impadronisca di lui, lavora per essa, più o meno, per il resto della sua vita. Quando mi sono imbattuto lo stesso

Scopri tutto di te con il test del DNA più completo

Source link

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Leggi anche